Logo der Universität Wien

"Fotografie-Vereinigung April"

Die unabhängige Fotoausstellung "Natur - Gesellschaft - Mensch" im April 1979 in Peking hat offenbar auch in der chinesischen Führung Debatten erzeugt. Zwei Belege dafür sind interne Berichte über "Reaktionen" und "unterschiedliche Ansichten". Besonders bemerkenswert ist der Bericht in der (von der Agentur Xinhua herausgegebenen) Publikation "Klartext zu den Entwicklungen im Land" (国内动态清样), die als "top secret" klassifiziert wurde und damals nur an allerhöchste Funktionäre der chinesischen Zentralregierung ging. Der Bericht der Volkszeitung stammt aus dem Internet-Archiv ziliaoku.org.

"Reaktionen auf die Fotoausstellung 'Natur - Gesellschaft - Mensch', die von der selbsternannten 'ersten Fotografie-Vereinigung aus dem Volk' organisiert wurde"; Bericht der Xinhua-Nachrichtenagentur in der "Top Secret"-Publikation "Klartext zu den Entwicklungen im Land" (24.4.1979, S. 1)
"Unterschiedliche Ansichten zur Kunstfotografie-Ausstellung 'Natur - Gesellschaft - Mensch'"; aus der internen Publikation "Trends in den Zeitungen" (报纸动态), Briefing Nr. 186, 20.6.1979; Vermerk oben: "Internes Material - sorgfältig aufzubewahren"

"Volkszeitung", 24.4.1979, S. 4 (englisch und chinesisch): 

 

 


Schrift:

Die chinesische Demokratiebewegung 1978-1981 – Erinnerungen der damaligen Akteure

Institut für Ostasienwissenschaften - Sinologie
Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 2
1090 Wien, Österreich

T: +43-1-4277-43840
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0